OSTGOTISCHE SONNENSCHEIBE-21 ZN AM


OSTGOTISCHE SONNENSCHEIBE-21 ZN AM

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

0,89


Germanische Sonnescheibe als Zierniete, 21 x 21 mm, Altmessing Veredelung, 1 Swarovski-Kristall, 1 Nietstift

Das Ostgotische Reich wird oftmals, und vielfach falsch, als eine Fortsetzung des satanischen Römischen Sklavenreiches betrachtet, welch Lüge jedoch lediglich den Geschichtsfälschern zuzuschreiben ist. Gotische Kunst, hier vor allem bezogen auf den Sonnen-Kult der "magischen Sonne", dem später die Ar-beta (Sonnenanbetung) entsprang, findet sich in den Kunstwerken der Ostgoten (heutiges Nord-Italien) vielfach wieder. Die Ost-Goten erkannten die enorme Wertigkeit der germanischen Sternen-Deutung und führten diese in ihren Forschungen fort. Ihre Verehrung für die Sonne fand sich schon zu damaliger Zeit in Gewand-Broschen wieder, wie dieser kleinen, aber sehr fein ausgearbeiteten Sonnenscheibe mit insgesamt 16 Strahlen, die sich von der babylonischen Sonne, der Schwarzen Sonne, um 4 Strahlen unterscheidet. Der tiefere Sinn dahinter ist für uns Forschende nicht erkenntlich.
Auch in der Zeit von 1933-45 wurde ein Sonnen-Symbol (siehe Bild 4) mit 16 Strahlen und zwei Eh-Runen mittig, dargestellt. Die Rune Eh bedeutet Aufgang; zweifach ist sie uns nicht im Sinn bekannt.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

NORDSTERN ZN AM
0,79

Auch diese Kategorien durchsuchen: ALTMESSING, AKTUELLE NEUHEITEN