ODINS SCHUTZ KN AM


ODINS SCHUTZ KN AM

Auf Lager
innerhalb 1 Tagen lieferbar

0,69
Preisvergünstigungen

Altnordgermanischer Runen-Knopf, 15 x 15 mm, Altmessing Veredelung

Der Name Lärad bedeutet vielleicht ‚Schaden-Bereiter‘ (altnordisch læ ‚Schaden‘ und *raðr von indogermanisch *redh- ‚bereiten‘ und verweist möglicherweise auf den Göttervater Odin, vergleiche die Bedeutung von Yggdrasil ‚Ross des Schrecklichen‘ = Odins Pferd. Für die Nähe zu Odin spricht auch der Standort Walhall. Andere Deutungen, die aber sprachlich weiter entfernt sind, lauten ‚Schutzspender‘ oder ‚Feuchtigkeitsspender‘. Der Baum wird mit dem Weltenbaum Yggdrasil gleichgesetzt, da Yggdrasil wie Walhall zum Zentrum der Welt gehört und auch Hvergelmir sich unter dem Weltenbaum befindet. Bei Lärad könnte es sich insbesondere um eine Variante des Weltenbaums als Schutzbaum handeln. In Schweden wuchs oft neben dem Haus ein Schutzbaum, der sogenannte Vårträd, der mit dem Haus verbunden war. Starb der Schutzbaum, so ging man davon aus, dass auch die weitere Entwicklung des Hauses enden werde. Dazu passe, dass Lärad neben Odins Halle wachse und dass von des Hirschen Geweih Tropfen in Hvergelmir fallen. Da Lärad in der nordischen Mythologie lediglich im Grimnirlied genannt wird, hält man den Baum für ein mythologisches Schaubild der heidnischen Spätzeit.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft


Diese Kategorie durchsuchen: ALTMESSING